Freitag, 20. Mai 2022

Pfarrhaus Ravelo in der Neuzeit angekommen

Auf der Rückfahrt fuhr ich über Sucre und kaufte einen Kühlschrank fürs Pfarrhaus.

Jetzt ist auch das Pfarrhaus etwas in der Neuzeit angekommen.

Für Missionsspenden

zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung.
 

Donnerstag, 19. Mai 2022

Pastoralversammlung der Diözese Potosí

 Abschlussfoto der Pastoralversammlung Diözese Potosí
 
Pastoralversammlung der Diözese Potosí

Pastoralversammlung der Diözese Potosí

Pastoralversammlung der Diözese Potosí

Pastoralversammlung der Diözese Potosí 
 
Unser Programm der Pastoralversammlung von 17. und 18. Mai 2022 

Für Missionsspenden

zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung.
 

Montag, 16. Mai 2022

Ich bin Priester für die Armen

So leben die Menschen in einem großen Teil in den Bergen Boliviens

Kinder und Jugendliche aus den Bildungseinheiten von Lampazuni, Oquira, Huaycoma, Molle q'asa, Tipacari, Mococotani, Futina und Cuiri Teja Molino haben Schulmaterialien erhalten. Danke an unsere Brüder aus Australien und Deutschland, die uns ihre Spenden geschickt haben. Unser Dank gilt jedem von ihnen. Eine Umarmung und Segen.

Liebe Missionsfreunde und Liebhaber der Berge Boliviens
Zwischen Ocurí und Ravelo muss ich mehr als hundert Gemeinschaften besuchen: pastoral und spirituell. Ich fand das Gemeindehaus und die Kirche von Ocurí völlig verfallen, so dass es die Priorität sein wird, das Gemeindehaus in Ravelo zu bauen und die Kirche von Ocurí zu renovieren. In der kurzen Zeit meiner Anwesenheit in diesem Gebiet habe ich bemerkt, dass die meisten Gemeinden von Ocurí und Ravelo keine Kapellen haben, nach und nach müssen wir neue kleine Kapellen bauen; alle Projekte der Renovierung und des Baus neuer Kapellen kann nur mit Ihrer Hilfe Realität werden. Ihr als Freunde und Spender spielt eine wichtige Rolle, damit unsere Gemeinschaften eine würdigere Eucharistiefeier abhalten können, damit sie eine lebendige Begegnung mit dem AUFERSTANDENEN JESUS haben. Der Bau von Kapellen ist auch ein Weg der Evangelisierung, damit sich das Reich Gottes in der ganzen Welt ausbreitet; Nur wenn wir den auferstandenen Jesus kennen und annehmen, werden wir in der Lage sein, viel aufzubauen: Frieden, Liebe und Gerechtigkeit [Frieden im Land und der Welt]. 

Seit meiner Ankunft im Februar bin ich bis jetzt zu 90 Prozent auf Spenden aus Deutschland und Australien angewiesen, die Gemeinde hat bisher keine anderen Einnahmen. Während der ganzen Fastenzeit, der Karwoche und dieser Osterzeit habe ich dank Ihrer Spenden pastorale und spirituelle Aktivitäten durchgeführt. Ohne eure Spenden könnte ich mich nicht einmal ernähren. Die ganze Arbeit, die ich tue, ist ein Dienst für die örtliche Kirche von Ocurí und Ravelo, damit meine indigenen Brüder den auferstandenen Jesus kennen, lieben und ihm folgen; Förderung der verschiedenen pastoralen Aktionen, damit sie eine persönliche Begegnung mit anderen haben, durch einen aufrichtigen Dialog untereinander und mit Gott.

Gewiss, dass Christus lebt, dass er unter uns ist und uns einlädt, in Liebe zu leben; davon sind alle Getauften die Fortsetzer des Werkes Jesu. An der Spitze einer neuen und ausgedehnten Pfarrei zu stehen, ist immer eine große Herausforderung, denn es gibt neue Erwartungen seitens der Gläubigen, und dies erfordert ein größeres Engagement, um der Arbeit der früheren Pfarrer Kontinuität zu verleihen. Ich bin hier, um bei ihnen zu sein und für sie aus meinen Schwächen, um diese Mission zu erfüllen. 
 
Ich komme aus einer armen, einfachen Familie und bin Priester für die Armen geworden.
Pater Hernán Tarqui Villarpando 

Für Missionsspenden

zugunsten einer vielseitigen und lebendigen Pfarrarbeit.
Bankverbindung: Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist, Pax-Bank Köln Iban: DE29 3706 0193 0021 7330 32 BIC: GENODED1PAX mit Verwendungszweck für Padre Hernán Tarqui Bolivien. Sollte es mit der Spendenbescheinigung ‘mal nicht klappen, schickt Frau Tran von der Missionsprokur, Tel.: 02133-869144 oder Email: tran@spiritaner.de auf Anfrage dann die gewünschte Bescheinigung.